Kleingärtnerverband Strausberg

und Umgebung e.V.

Unsere Gartenanlagen:

Altlandsberg: 

Kiefernhain   

1983 wurde mit Unterstützung des Bürgermeisters Günter Rieck Bruchmühle  ein verwildertes Stück Bodenreformland für Kleingärten zur Verfügung   gestellt.

Nutzungsvertrag mit der Gemeinde ab 1.5.1983.

24.1.1984 Aufgabenstellung und Genehmigung zur Errichtung einer  Kleingartenanlage

17.03.1984 Gründungsversammlung

Erschließungsstunden: 4327 Stunden. Urbarmachung, Zaunbau, Schacharbeiten   u.a.

24.2.1984 Vergabe der ersten Parzellen.

2014 30.Jahrestag des KGV Kiefernhain Bruchmühle e.V.

Köhlergrund

Aus einer am 01.09.1981 in Berlin vollzogenen Mitgliedsaufnahme für etwa  300 Familien in den damaligen VKSK gründete sich Mitte 1982 mit ca. 150  Mitgliedern der Kleingartenverein »Köhlergrund«.
»Köhler« abgeleitet aus dem Namen des so genannten Trägerbetriebes  Elektro-Kohle Berlin und »Grund« landschaftsbezogen aus dem Grund des  Mühlenfließes, das das Grundstück im Norden begrenzt.
Alle Parzellen wurden im Verlauf des Jahres 1984 schrittweise stromversorgt  und beziehen Trinkwasser aus einer Eigenversorgungsanlage mit Tiefbrunnen und  Hydrophorstation.

 

Derzeitig gibt es 87 Parzellen auf einer Grundstücksfläche von 39.900 m².  Sie werden von 155 Mitgliedern bewirtschaftet.
74 Mitglieder sind älter als 60 Jahre. Alle Parzellen sind zur Zeit verpachtet. Der Verein wurde 1990 in das Register des zuständigen Amtsgerichtes eingetragen und mit Bescheid vom Februar 1994 wurde seine
Gemeinnützigkeit anerkannt.

Mühlenfließ

Infos folgen

Schau ins Land

Die Kleingartenanlage verfügt über 221 Gärten und hat zur Zeit 425  Mitglieder.

Die Gartenanlage verfügt über ein eigenes Wasserwerk.

Jährlich werden 5 bis 6 Gärten neu verpachtet.

Im Jahr 2012 wurde das 30jährige Bestehen der Anlage mit einem großen  Gartenfest gefeiert.

Unsere Internetpräsenz erreichen alle unter dieser Adresse:

www.schau.ins.land.de

 

 

 

 


 

 

Hennickendorf und Rüdersdorf:

 

Am Park e.V.

Infos folgen.

Mühlenfließ

Die Kleingartenanlage liegt in einem Landschaftsschutzgebiet und ist   nicht als Bauland ausgewiesen. Gute Einkaufsmöglichkeiten sind in 1 bis 2 km zu erreichen.

Kleiner und Großer Stienitzsee mit Angel- und Bademöglichkeiten liegen in  einer Entfernung von 1 km. Es besteht eine gute Anbindung an die B1/B5 und   zur A10.

Zur S-Bahn Strausberg besteht eine Busverbindung (ca. 5 km).

 

Hoppegarten:

Gartenfreunde Waldesruh e.V.

Im Jahre 1987 entstand auf einer »wilden Müllkippe« unsere  Kleingartenanlage »Gartenfreunde Waldesruh«. Es wurden in harter Arbeit 50   Parzellen, ein Gemeinschaftsbungalow und ein Gemeinschaftsschuppen errichtet.
Unsere Kleingartenanlage befindet sich an der Köpenicker Allee fast mitten im Wald. Um unseren kleingärtnerischen Status zu erhalten, unternehmen unsere Pächter große Anstrengungen und bauen nach
den gegebenen Möglichkeiten Obst und Gemüse an.

Alle Bungalows verfügen über ein eigenes Hauswasserwerk und Strom und  stehen auf sicherem Pachtland. Der Ort Waldesruh wird seinem Namen gerecht.
Man kann wandern, reiten und radeln. Das nahe gelegene Erpetal (Landschaftsschutzgebiet) mit dem Flüsschen Erpe ist für viele Wochenendler (gern mit Hunden) ein beliebtes Ausflugsziel.

Einkaufs- und Baumärkte sind in jeweils wenigen Autominuten zu erreichen.

 

Neuenhagen:

An den Akazien e.V.

Unser Verein entstand am 25.September 1990 durch die Teilung der gemeinsamen Anlage "Am Amselsteg" in zwei eigenständige Gartenvereine.
* Die Vereinigung der Wochenendsiedler "Zur Trainierbahn" e.V. und
* Die Vereinigung der Wochenendsiedler "An den Akazien"
 e. V. .

Vor dieser Zeit waren wir natürlich, aus der Situation heraus, dem Verband der Kleingärtner, Siedler und Kleintierzüchter Strausberg angeschlossen.

An der Trainierbahn e.V.

Infos folgen.

Grüne Ecke

Infos folgen.

Grüne Lärche 

Unsere Anlage wurde 1977 als Ersatz für ein Bauvorhaben der  Staatssicherheit der DDR am

Münsterlandplatz in Berlin-Lichtenberg gegründet. Der Umzug erfolgte im  Februar 19… mit Unterstützung der NVA.

Alles was an umsetzbaren Bäumen vorhanden war, wurde mitgenommen.

Der Name wurde vom damaligen Vorsitzenden wegen einer von ihm  mitgebrachten Lärche von fast 8 m Höhe initiiert.

Ostring 

Die Gartenanlage am Ostring wurde im Frühjahr 1980 von der Gemeinde Neuenhagen auf einer unbebauten Fläche durch Parzellierung von 26 Gärten angelegt. Die Größe der Grundstücke liegt zwischen 320 m² und 490 m².
In Eigeninitiative wurden von 1980 bis 1983 alle Grundstücke mit Strom und Wasser (Brunnenanlage) versorgt.
Unsere Kleingartenanlage ist von allen Seiten durch Eigenheime eingebettet. Sehr schnell und bequem erreicht man Verkaufseinrichtung, den S-Bahnhof und das Freibad Neuenhagen.
Seit dem Jahr 2010 gehören zur KGA nur noch 25 Parzellen. Sie sind zur Zeit alle verpachtet.

 

Petershagen: 

Birkenhain 

Die KGA »Birkenhain« wurde am 29. Januar 1984 in der Andreas-Hofer-Straße  der Gemeinde Petershagen gegründet. Der Kleingartenverein ist beim  Amtsgericht Frankfurt (Oder) im Vereinsregister eingetragen.
Die mit 50 Parzellen angenehm kleine Anlage liegt an der Flurgrenze zur  Gemeinde Bruchmühle in einem sehr ruhigen Mischwaldgelände. Die Parzellen in   der Größe zwischen 306 und 490 m² sind mit bestandsgeschützten DDR-typischen   Lauben unterschiedlicher Größe bebaut.

Auf Grund des großen Waldbestandes wird »Birkenhain« vom Landkreis MOL als gemischte Kleingartenanlage mit jeweils zur Hälfte Garten- und  Waldparzellen bewertet und rechtlich anerkannt.
Ziel des Kleingartenvereins »Birkenhain« ist es, das erreichte gute Vereinsklima zu bewahren, den Baumbestand und die gemeinsam geschaffenen Anlagen zu pflegen, den Naturschutz zu sichern und bei sinnvoller gärtnerischer Freizeittätigkeit Erholung zu finden.

Die Anlage bietet ihren Mitgliedern auf Grund der günstigen  landschaftlichen Lage und infrastrukturellen Erschließung einen hohen Erholungswert.

 

Rehfelde:

Am Graben

Infos folgen.

Herrenhorst  

Sechs Ruten

Die Kleingartenanlage »Sechs Ruten« in Rehfelde wurde am 01.06.1984 auf  dem Gelände einer ehemaligen verwilderten Gärtnerei ins Leben gerufen.
Die 21 Parzellen befinden sich auf einer Waldinsel, umgeben von Feldern  zwischen Rehfelde-Dorf, Hennickendorf und Lichtenow. Die Anlage ist nur über Feldwege zu erreichen.

Daher die sehr ruhige Lage unweit des kleinen Stienitzsee oder der Lilien  Pilgerweg laden zum wandern ein.

 

Strausberg:

Am Mondsee

Unser Kleingartenverein wurde am 27.05.1987 gegründet und hat gegenwärtig 20 Mitglieder. Das Vereinsgelände umfasst eine Fläche von 7.915 m² mit insgesamt 11 verpachteten Parzellen.
Der Verein ist ausschließlich gemeinnützig tätig. Die Nähe zum Straussee, zu ausgedehnten Waldgebieten sind oft Grundlage für erholsame Urlaubstage unserer Mitglieder.
Direkt neben unserer Anlage befindet sich der Mondsee, der Ausschlaggebend für die Namensgebung unserer Kleingartenanlage war.

Am Weiher

Von der Müllkippe um den Weiher »Papenpfuhl« über den »Chinesenhügel«  schufen sich die Mitglieder des Kleingärtnervereins »Am Weiher« Strausberg  e.V. in emsiger Arbeit und vielen Arbeitsstunden ihre »Wohlfühloase«.

Die Kleingartenanlage »Am Weiher« wurde 1984 als damals 5. Anlage in  Strausberg an die Interessenten übergeben. Sie liegt am Ostrand Strausbergs, der »Grünen Stadt an See«, an der Garzauer Chaussee. Der Weiher ist der zentrale Platz der Kleingartenanlage, um den sich 98 Parzellen mit einer   Größe von 300 bis 450 m² gruppieren. Die Bebauung der Parzellen erfolgte mit GL 14 bis B 26. Der Verein besitzt eine eigene Wasserversorgungsanlage; alle Parzellen haben Strom- und Wasseranschluss.

Die gute Verkehrsanbindung (Straße und S-Bahn) sowie Einkaufsmöglichkeit  im nahe gelegenen Kaufland reizt auch viele Hobbygärtner aus Berlin und dem Kreisgebiet Märkisch Oderland.

Neben dem Anbau von Obst und Gemüse zum Eigenbedarf und dem »Plausch über den Gartenzaun« bietet die Anlage auch schöne Naturerlebnisse und der Kleingärtnerverein Möglichkeiten gemeinsamer Erholung. Besonderes Augenmerk widmen die Mitglieder deshalb auch der Pflege des Weiherumfeldes.

Die »Historie« des Kleingärtnervereins und alles Besondere und Kuriose  wird in der Chronik des Vereins dokumentiert.

Annafließ  -   http://www.kgv-annafliess.de/

Erlengrund

Die Kleingartenanlage "Erlengrund" in Strausberg wurde als   Nachbaranlage zur KGA "Tanneneck" in Strausberg im Jahre 1983 auf städtischem Grund mit insgesamt 63 Parzellen in gemeinschaftlicher Arbeit
unserer damals 130 Mitglieder angelegt.

Einzäunung der Anlage, Aufbau der Lauben und Bungalows, sowie die stabile   Sicherung der Wasser- und Elektroversorgung waren Arbeitsschwerpunkte der ersten Jahre.

Alle unserer Parzellen sind verpachtet und werden kleingärtnerisch genutzt.

Eingebettet in einen zum Fahrweg hin offenen Kessel einer ehemaligen  Kiesgrube liegt die Anlage ruhig an einem Landschaftsschutzgebiet gegenüber   der Schlächterberge und auf dem Weg von der Badstraße zum Kinderbauernhof  "Roter Hof".
Da der die Anlage tangierende Weg zugleich ausgewiesener Rad- und Wanderweg ist, werden wir vor allem von Besuchern in Augenschein genommen, die mit eigene Kraft unterwegs sind.

Mühlengrund e.V.

Infos folgen.

Rehfelder Straße

Infos folgen.

Tanneneck

Wir sind ein gemeinnütziger Kleingartenverein in der Nähe vom Straussee  in Strausberg bei Berlin.

Tanneneck als Gartenland hat eine über 100jährige Geschichte. Als  Grundbesitz des Johanniterordens wurde es am Ende des 19. Jahrhunderts  urkundlich der Stadt Strausberg zur Nutzung als Gartenland überlassen und  festgeschrieben.

Der Name »Tanneneck» entstand aus der Art der Grenzbepflanzung dieses  Geländes.

Tanneneck selbst entwickelte sich nach dem 2. Weltkrieg aus einer  verwilderten Obstplantage zur 1. und größten Kleingartenanlage Strausbergs.

Unsere 185 Kleingärten auf ca. 8 ha Fläche gelegen am Wohngebiet  Strausberg Nord, sind mit dem Nahverkehr und der S-Bahn sehr gut zu erreichen.

Die Parzellen haben eine Größe zwischen 125 und 650 m², gelegen an den  Stadteingängen Gielsdorfer Chaussee im Westen und der Prötzeler Chaussee im Süden. Im Norden grenzt unser Tanneneck an den Ausläufer des Straussee im so genannten Erlengrund und im Osten an die Kleingartenanlage gleichen Namens.

Wiesengrund e.V.  -   http://www.kgv-wiesengrund-strausberg.de/